Zum Inhalt springen
Stadt Freilassing
 

Jazznacht in der Lokwelt

Bejubelte Jazznacht mit "Marina & The Kats" am 17. Mai in der Lokwelt

Die kleinste Bigband der Welt, wie sich „Marina & The Kats“ auch nennen, machten dieser Bezeichnung beim Konzert in der Lokwelt alle Ehre. Sie spielen tatsächlich nur zu Dritt, swingen aber wie eine wesentlich größere Band. Die Sängerin Marina spielt gleichzeitig "Beserl-Schlagzeug", während Bassist Thomas Schönbauer zusätzlich die Basstrommel bedient und Gitarrist Thomas Mauerhofer in bester Gypsy-Jazz-Tradition musiziert.

Die Besucher der Jazznacht erlebten im herrlichen Ambiente der Lokwelt, die von Murat Deneri stimmungsvoll ausgeleuchtet war und mit einer Gemäldeausstellung von Iris Nowak zusätzlich etwas für das Auge bot, ein fulminantes Konzert. Das Trio spielte Swing, Boogie und Blues aus den 30ger und 40ger Jahren sowie eigene Songs, aber auf eine moderne heutige Weise – ihr Jazz ist Tanzmusik, was auch Besucher zum Tanzen anregte. Die temperamentvolle Frontfrau Marina gewann mit ihrer fröhlichen und spitzbübischen Art das Publikum gleich mit dem ersten Song. Gitarrist Thomas Mauerhofer bestach immer wieder mit brillanten Gitarren-Soli.

Der Applaus zum Ende des Konzerts war entsprechend – mit stehenden Ovationen wurden die Musiker bedacht! Als Zugabe spielten Marina & The Kats unverstärkt mitten im Publikum, was für einen wunderbaren Ausklang sorgte.