Zum Inhalt springen
Stadt Freilassing
 

Michael Alf's Blues & Boogie Experience

... heiztem dem Publikum beim Jazzfrühschoppen in der Lokwelt kräftig ein!

„Michael Alf's Blues & Boogie Experience, feat. Michael Sedlatschek“ war ein voller Erfolg in einem vollen Haus. Nicht nur das Wetter heizte den Zuhörern ein, sondern vor allem die spielfreudigen Musiker.

Der „Tiger an den Tasten“ überzeugte wie immer mit kraftvollen, virtuosen und gefühlvollen Interpretationen von Boogie Woogie Klassikern, Eigenkompositionen, New Orleans Piano–Titeln, Ragtime und Bluesnummern. Schneller als eine Lokomotive zu fahren vermag perlten die Töne aus seinem Instrument, der Fuß stampfte rhythmisch auf den Boden, voller Einsatz, Können und Leidenschaft verbanden sich und übertrugen sich vom ersten Ton an aufs Publikum. 

Am Schlagzeug: Peter Kraus. Gefühlvoll und präzise, mit einer unglaublichen Lässigkeit, trommelte er durch den Morgen und beherrschte genauso das Waschbrett. Am Kontrabass: Robert Klinger, ein altbekannter Gast, dessen Soli tosenden Applaus erhielten.

Last but not least – Michael Sedlatschek an der Bluesgitarre. Der Frontmann von „Tscheky & the Blues Kings“ hat sich dem Blues verschrieben. Sein Vater, Bluesfan durch und durch, übertrug die Leidenschaft auf seinen Sohn. 20 Jahre jung ist Michael „Tscheky“ Sedlatschek und gilt als einer der führenden jungen Vertreter seines Instruments und des Bluesgenres hierzulande. Er begeisterte die ca. 170 Besucher in der Lokwelt mit seinem Können und seiner sympathischen Ausstrahlung an diesem Morgen vollends.